Bolonkas von den
Lippewiesen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:














Mantrailing


Was macht eine Bolonka-Zwetna Zuchthündin wenn sie keine Welpen hat?
Natürlich wird in meinem Zwinger die Zeit genutzt, um die Hunde in der Erziehung weiter voran zu bringen. Wenn meine  Buffy nicht ausgelastet ist kommt sie ständig auf dumme Gedanken. Von daher  besuchen wir  seit einigen Wochen einen  Kursus, der sich Mantrailing nennt.


Was ist eigentlich Mantrailing?

Mantrailing ist eine Art Spurensuche, bei der der Hund die Individualspur (z.B.) eines Menschen verfolgt. Mantrailing macht super viel Spaß und ist eine tolle Beschäftigung (für Mensch und  Hund). Hier darf der Hund endlich einmal eigenständig arbeiten und außerdem können Hunde jeder Rasse und jeder Altersklasse teilnehmen!
Hunde sind Nasentiere, d. h. sie orientieren sich stark an ihrem Geruchssinn.
Sie schnüffeln, schnuppern, riechen und wittern. Sie verfolgen während eines Spazierganges Spuren von anderen Hunden, Menschen oder Wildtieren. Sie schnuppern an ihren Artgenossen und an Markierungen anderer Hunde.

Die Nase des Hundes ist fast immer aktiv. Sie beriechen sich gegenseitig und stöbern mit der Nase nach Freßbarem. Für den Hund gehört der Einsatz des Geruchssinns zum Alltag - in der Natur ist er überlebenswichtig. Der heutige Familienhund ist meiner Meinung nach in seinen Fähigkeiten häufig unterfordert. Viele unnatürliche Kunststücke bringen wir unseren Hunden bei. (mich eingeschlossen) Seine, für den Menschen nur schwer verständliche Geruchswelt wird nur selten gefördert oder gar genutzt. Viele Hundebesitzer wissen gar nicht, zu welch herausragender Nasenleistung der eigene Hund fähig ist.
Dabei gibt es schöne Beschäftigungsmöglichkeiten, die den Hund in seinen natürlichen Trieben fordern und auslasten. Ich war wirklich außerordentlich überrascht, mit welch einer Freude und Spaß meine Buffy an diesem Kursus teilnimmt. Ich werde an dieser Stelle immer wieder über unser gemeinsames Training berichten.

Neues vom Mantrailing

Buffis Erfolge beim Mantrailing werden von Mal zu Mal besser. Sie ist schon richtig gut, meine kleine Maus.
Das faszinierende am Trailen ist für mich die Vielseitigkeit die diese  Art der Suche bietet.
Mantrailing ist sehr konzentrations-fördernd und stärkt das Selbstbewusstsein des Hundes und fördert gleichzeitig eine tief verwurzelte Beziehung des Mensch/Hundeteams, die man nicht mit der klassischen Unterordnung vergleichen kann. Beim Mantrailing ist es der Hund der den Menschen führt und aus Hundesicht haben unsere Vierbeiner endlich mal eine sinnvolle Aufgabe.

Buffy lernt, sich den Individualgeruch über lange Zeit zu merken und ist gefordert in unterschiedlichen Milieus zu arbeiten. Außerdem ist auch meine Arbeit als Hundeführer ständig gefragt. Seinen eigenen Hund zu kennen und in jeder Situation ablesen zu können ist wohl das Wichtigste. Bis dahin ist es noch ein langer Weg, aber der Anfang ist getan.

Ganz vielen Dank an unsere Trainerin Angelika, die immer für uns da ist
und ganz viel Geduld mit uns hat. Sie trägt dazu bei, dass uns allen dieses Training sehr viel Freude bereitet.

Nun laß ich weitere Bilder sprechen.

© Copyright 2017 by G.Bußmann, Bolonka "von den Lippewiesen", All Rights Reserved
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü